Volleyballturnierorganisator Das Programm
Navigation
Allgemeines

Volleyballturnierorganisator 4.0.0.3 ist eine Software zur Vorbereitung und Durchführung von Turnieren in Ballsportarten wie Volleyball, Beachvolleyball, Fußball, Hockey, Handball, Basketball, Tennis oder Faustball und fast allen anderen, bei denen es um Punkte, Bälle oder Tore geht.

Das Programm unterstützt Turniere mit Gruppensystemen mit bis zu 176 Teams, Paarturniere mit bis zu 176 Paaren und Doppel-K.O.-Systeme mit bis zu 24 Teams.

Vor dem Turnier wird der Spielplan erzeugt; Spielpläne und Spielberichtsbögen werden ausgedruckt. Während des Turniers werden die Ergebnisse eingegeben. Die Tabellen und Ergebnisse werden berechnet und können jederzeit ausgedruckt werden.

Systemvoraussetzungen

Das Programm benötigt als Betriebssystem Microsoft Windows 10, 8, 7, Vista, XP, NT oder 98.

Der Speicherplatzbedarf auf der Festplatte ist minimal. Das Programm ist kleiner als 3 MB. Die Dateien, die das Programm erzeugt, sind normalerweise kleiner als 1 MB.

Was kann das Programm?

  • Ausdruck von
    • Ausführlichen Spielplänen
    • Individuellen Zeitplänen für jedes Team
    • Gesamtzeitplan (Übersicht) des Turniers
    • Spielberichtsbögen (Formularen)
    • Tabellen
    • Ergebnissen (als Liste oder Matrix)
    • Turniermodus
    • Endstand
    • Quittungen für Startgeld und Kautionsrückerstattung
    • Feldnummern
  • Ergebniseingabe und Tabellenberechnung
  • Viele vordefinierte Turniere (Gruppensystem), auch für "krumme" Teilnehmerzahlen
  • Turnieroptionen:
    • Turniernamen
    • Teamnamen
    • Anzahl Spielfelder
    • Spieldauer und Pausen
    • Schiedsgericht durch Veranstalter oder Turnierteilnehmer
    • Anzahl zu spielender Sätze (für jede Runde individuell einstellbar)
    • Anzahl Punkte für Sieg und Unentschieden einstellbar
    • Auswahl zwischen verschiedenen Turniermodi
    • "Pärchenturniere" (King of the Beach, Schleifchenturniere, Mixedturniere)
    • Double-Out-Turniere (Doppeltes K.O.-System)
  • Ausgabeoptionen:
    • Zeit des Spielbeginns ausgeben
    • Schiedsgericht ausgeben
    • Einstellen der Größe der Ausdrucke (von "Papiersparend" bis "Übersichtlich")
    • Spielberichtsbögen optional mit Platz für Unterschriften der Schiedsrichter und Mannschaftsführer
    • Spielberichtsbögen optional mit aufeinanderfolgenden Zahlen zum Ankreuzen der erzielten Punkte
    • Tabellenlayout einstellbar
  • "Statistik-Vorschau"-Funktion: Turnierdauer, Turnierende und Spielzeit pro Team werden während der Vornahme der Einstellungen angezeigt.
  • HTML-Export: Erzeugen einer HTML-Datei, die sämtliche Ergebnisse und Tabellen enthält und nach dem Turnier ohne weitere Nachbearbeitung ins Internet gestellt werden kann.
  • Leicht erlernbar, Benutzeroberfläche gemäß Windows-Standard
  • Improvisieren kein Problem: In weniger als zwei Minuten kann ein komplett neues Turnier angelegt werden.

Durchführung eines Turniers

Beim Anlegen eines neuen Turniers werden die wichtigsten Grundwerte des Turniers (Turniername, Teilnehmerzahl, Spielfelderzahl, Turnierbeginn, Spieldauer) abgefragt. Bei Bedarf können noch zahlreiche weitere Einstellungen (Spielwertung, Teamnamen, Pausen, Turniermodus, Layout der Spielberichtsbögen...) vorgenommen werden.

Anschließend können der Gesamtzeitplan, die Gruppeneinteilungen, Spielpläne und Spielberichtsbögen der ersten Runde ausgedruckt werden.

Als besonderer Service für die Teilnehmer kann für jedes Team ein individueller Zeitplan ausgedruckt werden, auf dem die Spielzeiten und Schiedsgerichtszeiten des Teams aufgelistet sind.

Nach Turnierbeginn ermöglicht das Programm die Eingabe der Spielergebnisse. Um den Spielern den aktuellen Zwischen- oder Endstand mitzuteilen, können alle relevanten Informationen (Ergebnisliste, Ergebnismatrix, Tabellen...) jederzeit ausgedruckt werden.

Turniere mit Gruppensystemen

Für jede Teilnehmeranzahl werden zahlreiche Turniervarianten angeboten. Alle Plätze werden ausgespielt. Alle Teams haben normalerweise gleich viele Spiele; bei einigen krummen Teilnehmerzahlen kann es leichte Abweichungen geben.

Bei allen Turnieren spielt entweder jedes Team gegen jedes andere oder die Teams werden in möglichst gleich große Vorrundengruppen aufgeteilt. Nach der Vorrunde spielen die Teams dann in der zweiten Runde gegen gleich- oder ähnlich platzierte Teams der anderen Gruppen in Platzierungsspielen, Über-Kreuz-Spielen (Halbfinals) oder in Dreier-/Vierergruppen. Bei kleinen Teilnehmerzahlen werden meist in der dritten Runde die endgültigen Platzierungen ausgespielt, bei hohen Teilnehmerzahlen kann es auch noch weitere Zwischenrunden geben.

Pärchen- oder Schleifchenturniere

Zusätzlich zu den "normalen" Turnieren mit Gruppenspielen ermöglicht Volleyballturnierorganisator auch die Durchführung von Turnieren für Einzelspieler, die mit wechselnden Partnern Doppel spielen. Diese Variante eignet sich z.B. für Tennis, Tischtennis, Volleyball oder Beachvolleyball ("King of the Beach").

Doppeltes K.O.-System (Double-Out)

Bei diesen Turnieren gibt es keine Gruppen. Stattdessen gibt es einen sogenannten Paarungsbaum, der festlegt, gegen wen Sieger und Verlierer eines Matches als nächstes spielen. Wer zwei Matches verliert, scheidet aus. Das Programm unterstützt einen Paarungsbaum für bis zu 16 Teams und einen für 17-24 Teams. Beide Bäume entsprechen denen, die im Beachvolleyball gebräuchlich sind.